Fußball l Lemsdorf (sse) Der FC Zukunft hat in der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, Blau-Weiß Neuenhofe keine Chance gelassen. Die Lemsdorfer setzten sich am 18. Spieltag klar mit 4:1 (1:1) durch. Stürmer Patrick Kemter ließ die mangelnde Chancenverwertung der Vorwoche fast vergessen, netzte stolze viermal ein.

Zukunft-Trainer Stefan Lutter sollte mit seiner Einschätzung vor der Partie recht behalten, dass Neuenhofe seiner Mannschaft liegen würde. Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Kemter schloss einen schönen Angriff über die Außenpositionen ab. Die Gäste ließen sich nicht beeindrucken, kamen kurze Zeit später zum Ausgleich (28.). Bis zum Seitenwechsel war Neuenhofe anschließend deutlich aktiver.

"Wir hatten Glück, dass wir nicht mit einem Rückstand in die Pause gehen. Wir haben dann ein bißchen was umgestellt. Patrick Kemter war aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus nicht zu halten", so Lutter. Der Stürmer schloss im Zentrum wartend beim 2:1 (56.) und beim 4:1 (90.+1) Kombinationen über Außen erfolgreich ab. Das 3:1 war eine feine Einzelleistung des an diesem Tag vierfachen Torschützen (83.).

FC Zukunft: Gotthardt - Dänecke, Sass (75. Klärner), Hausmann, Herz, Herbst (88.), Karg (Zimmler), Papazissis, Glockmann, Kohlepp, Kemter

Tore: 1:0 Kemter (23.), 1:1 Paasche (28.), 2:1, 3:1, 4:1 Kemter (56., 83., 90.+1)