Frage: Gibt es DSL-Verträge ohne Telekom-Telefonanschluss? Es antwortet Gabriele Emmrich von der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt.

Ihr Wunsch, DSL ohne einen Telefonanschluss nutzen zu wollen, ist nachvollziehbar. Angesichts der Fülle von Angeboten, die es auf dem Telekommunikationsmarkt gibt, wäre ein DSLVertrag ohne Telefonbindung wegen des Wegfalls der monatlichen Grundgebühr auf jeden Fall auch finanziell günstiger. Da es inzwischen sehr günstige Komplett-Pakete (mit Flatrates für Telefon und Internet) gibt und man außerdem mit einem DSL-Anschluss komfortabel über das Internet per VoIP-Technologie telefonieren kann, ist ein Telefonanschluss bei der Telekom auch aus Sicht der Verbraucherzentrale nicht mehr zwingend erforderlich.

Die Praxis sieht allerdings anders aus. Viele Provider bieten einen DSL-Highspeed-Internetanschluss nach wie vor nur in Verbindung mit einem Telefonanschluss an. Dadurch geht für einen Service, der nicht genutzt wird, tatsächlich monatlich bares Geld drauf. So genanntes "entbündeltes DSL" wird nur von einigen wenigen Providern angeboten. Sie können gezielt nach einem derartigen Anbieter recherchieren, um die Zahlung einer Grundgebühr zu vermeiden. Dann endet aber auch Ihr bisheriger Festnetzanschluss bei der Telekom.

Wenn Sie über einen TV-Kabelanschluss verfügen, haben Sie oft schon die Möglichkeit, Internet und Telefon auf diesem Weg ohne einen Telefonanschluss zu nutzen. Der Anschluss verläuft dann über die Kabelleitung, wodurch kein zusätzlicher Telefonanschluss vorhanden sein muss. Diebezüglich sollten Sie sich bei Ihrem Kabelnetzbetreiber erkundigen.

leserfragen@regio-m.de