Das rote Starthilfekabel an den Pluspol (+) der Batterie des helfenden Autos (A) klemmenund an den Pluspol (+) der leeren Batterie (B) anschließen. (siehe 1)

Dann das schwarze Starthilfekabel an den Minuspol (-) der Batterie des Spenderautos (A) klemmen und mit dem Motorblock des Autos B verbinden.(siehe 2)

Motor des helfendenen Autos (A) starten.

Startversuch beim Auto B: Auskuppeln, Handbremse anziehen, Zündschlüssel drehen. Wenn der Motor läuft, Licht oder Heckscheibenheizung einschalten, um Spannungsspitzen zu vermeiden.

Abbau: Erst das schwarze Kabel weg, dann das rote. Zunächst die Klemmen am Strom spendenden Auto (A) lösen. Das gestartete Auto (B) nun länger fahren, um die Batterie wieder aufzuladen.

Achtung: Hersteller raten wegen der schwächer dimensionierten Verkabelung davon ab, Hybridfahrzeuge zu überbrücken.