Magdeburg (vs) l Moped- und Mofafahrer benötigen ab 1. März 2014 ein neues Kennzeichen an ihrem Zweirad. Das wieder für ein Jahr gültige Nummernschild hat schwarze Schrift auf weißem Grund. Bisher war es grün- weiß.

"Schwarz auf weiß" haben motorisierte Zweiradfahrer mit dem Schilderwechsel dann auch den gesetzlich vorgeschriebenen Haftpflichtversicherungsschutz für ihr Fahrzeug. Wer dagegen nach dem 28. Februar noch mit dem alten Schild unterwegs ist, muss bei einem selbst verschuldeten Unfall den Schaden des Unfallgegners aus der eigenen Tasche zahlen, informieren die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt (ÖSA). Moped- und Mofafahrer ohne das "Schwarze" machen sich sogar strafbar, ihnen drohen eine Geldstrafe und Punkte in Flensburg.

Die Kennzeichenpflicht gilt für alle motorisierten Zweiräder bis 50 Kubikzentimeter Hubraum sowie für E-Bikes, leichte Quads und Krankenfahrstühle.

Die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung zahlt nur für Schäden, die beim Unfallgegner entstanden sind. Ein zusätzlicher Teilkaskoschutz sichert das Fahrzeug auch gegen Diebstahl und Schäden am eigenen Fahrzeug ab.