Halle (dpa) l Anleger mit einer Kapital-Lebensversicherung haben derzeit ein Problem: Die Bundesregierung plant, wegen der aktuellen Niedrigzinsphase die Bewertungsreserven für Lebensversicherungen zu ändern. Das könnte vielen Versicherungsnehmern einer Kapitallebensversicherung oder einer privaten Rentenversicherung teuer zu stehen kommen, erläutert die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt in Halle.

Sollte es zu einer Streichung der Bewertungsreserven kommen, verringert sich die Ablaufleistung auslaufender oder gekündigter Verträge. Die Verbraucherschützer weisen ausdrücklich darauf hin, dass derzeit noch unklar ist, ob es überhaupt zu einer Gesetzesänderung kommt. Sie raten daher ab, vorzeitig zu kündigen, weil dann Schlussüberschussanteile entfallen. Stattdessen sollten die Kunden bei ihrem Versicherer einen Überblick über die Leistungen ihres Vertrages abfragen. Dazu liege ein Musterbrief bereit.Er kann aus dem Netz heruntergeladen werden.

www.vzsa.de