Magdeburg (vs) l Viele Menschen leiden unter einem unregelmäßigen Herzschlag. Diese Rhythmusstörungen belasten häufig die Betroffenen und können unter Umständen auch lebensbedrohlich sein. Aber wann ist die Situation "harmlos" und welche Symptome sind Anzeichen für eine Erkrankung und sollten daher ärztlich abgeklärt werden?

Die beiden Kardiologen Prof. Dr. Rüdiger Braun-Dullaeus und Oberarzt Dr. Samir Said vom Universitätsklinikum Magdeburg werden beim morgigen Medizinischen Sonntag in ihren Vorträgen erklären, was den Rhythmus aus dem Takt bringt, welche Therapiemöglichkeiten es heutzutage bei Herzrhythmusstörungen gibt und was man selbst tun kann, um die Pumpleistung des Herzens zu unterstützen.

Der 116. Medizinische Sonntag - eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Urania, Volksstimme und Universitätsklinikum - findet am 23. November 2014 um 10.30 Uhr im Uni-Hörsaal 1 an der Pfälzer Straße (neben der Universitätsbibliothek) statt. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

 

Bilder