Magdeburg l Vom Trüffelhobel bis zur Sushimatte - manche Hobbyköche haben einfach schon alles. Umso schwerer wird es, für sie ein Weihnachtsgeschenk zu finden. Doch jeder Koch kann noch was dazulernen, am besten von Profis. Deshalb kann es eine Alternative sein, einen Kochkurs zu schenken. In Sachsen-Anhalt gibt es ein breites Spektrum an Anbietern. Hier ein paar Beispiele.

Steak: Wie wird aus einem edlen Stück Rindfleisch ein Genuss und keine Schuhsohle? Im "Zeitwerk" in Wernigerode kann man das bei Robin Pietsch lernen. Seit zwei Jahren führt der 25-jährige Profi-Koch das Restaurant und die Kochschule und wird in diesem Jahr im Gourmetführer Gault Millau mit 14 Punkten geführt. Die viereinhalbstündigen Kochkurse am Sonntag gibt es aber auch zu den Themen "Kochen im Alltag" für 99 Euro oder "Gourmet Freestyle" für 119 Euro. Natürlich wird auch das verzehrt, was zubereitet wird.

Sushi: In Magdeburg führen die Sushi-Freunde in die große Kunst der japanischen Reisrollen ein. In der Filiale an der Uni gibt es regelmäßig Kurse für Einsteiger (39 Euro), im Stadtfeld für Fortgeschrittene (69 Euro). Die Teilnehmer können unter Anleitung eines Sushi-Meisters selbst ihr Menü zubereiten und anschließend verzehren.

Vollwert: Ulf Dähnrich zeigt im Gerberhof in Stendal, wie man Vollwertkost schmackhaft zubereiten kann. Vom Brotbacken bis hin zur vegetarisch-ayurvedischen Küche reicht die Bandbreite der Kochschule, die an einen Naturkostladen angegliedert ist. Die Kurse finden in der Regel am Dienstagabend statt und kosten 35 Euro pro Person.

Gourmet: Im Landhaus Hadrys in Magdeburg kocht Sebastian Hadrys im Frühjahr und im Herbst mit Gästen anspruchsvolle Menüs aus den Produkten, die gerade Saison haben. Der Kochkurs kostet 95 Euro inklusive Weinbegleitung. Die Plätze sind begehrt.

Französisch: Im Restaurant "Bonapart" am Breiten Weg in Magdeburg können Gäste lernen, wie man ein leichtes französisches Menü kocht. "Wir achten darauf, dass es sich auch zu Hause nachkochen lässt", sagt Eike Kühle. Vier Gänge kosten pro Person 95 Euro inklusive aller Getränke.

Italienisch: Der italienische Feinkostladen "Sapori" im Allee-Center in Magdeburg hat eine eigene Genusswerkstatt. Unter der Leitung von Koch Robert Strube kann dort italienische Küche erlernt und verzehrt werden. "Wir machen Ravioli und andere Nudeln frisch, es wird auch mit viel Fisch gekocht", berichtet Strube. Ein Kurs mit drei Gängen kostet pro Person 80 Euro inklusive Weinbegleitung, fünf Gänge 90 Euro.

Gesund: Ernährungsberaterin Nicole Lins zeigt in ihrer Praxis am Ulrichplatz, wie man mit weniger Zucker, Fett und Kohlenhydraten schmackhaft im Alltag kochen kann. Die Themen der Kochkurse führen rund um den Globus. Ein vierstündiger Kurs kostet 54 Euro. Dabei werden meist sechs Gerichte unter fachkundiger Anleitung zubereitet und verkostet.

In der Regel bekommen die Teilnehmer eines Kochkurses die Rezepte mit, um sie zu Hause nachzukochen. Viele Kochkurs-Anbieter stellen Geschenk-Gutscheine aus. Bei einigen können diese direkt über die Internetseiten bestellt und bezahlt werden.