Berlin (dpa) l Zu Ostern will niemand mehr an den Winter denken. Eine farbenfrohe Dekoration ist also genau das Richtige für die Tafel. Auf dem Tisch trifft Tradition auf Moderne. Klassiker wie süße Lämmchen und Hasen stehen neben trendigen Cake Pops, Cronuts und Pushup-Cakes, gekrönt von kleinen Figurenkunstwerken. Modellieren ist angesagt.

Die Ideen stammen vor allem aus den USA und Großbritannien. "Farbenfroh, witzig und kreativ", umreißt Konditorenweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber aus dem bayerischen Oberpframmern den Stil. Für die essbare Dekoration stehen Vorbilder aus der Comicwelt Pate. Weitere Zutaten sind Fingerfertigkeit und Fantasie.

Mutige verpassen dem Osterhasen zum Beispiel eine rosa Schleife und einen blauen Hut. "Wenn modern, dann richtig", sagt Schirmaier-Huber. Die Mutter von zwei Töchtern setzt das konsequent um: Auf der von der Familie gewünschten Prinzregententorte steht ein plastischer Formel-1-Rennwagen, der Osterhase sitzt am Steuer.

Neben Marzipan eignet sich Fondant zum Modellieren. Die weiche Zuckermasse, aus der auch Eier und Küken hergestellt werden, taugt zum Ausstechen. Ein besonderer Spaß für Kinder sind dreidimensionale Torten. Dabei werden Figuren aus Zuckermasse oder Teig "geschnitzt" und anschließend verziert. "Vom Gefühl her ist das nichts anderes als Kneten. Kinder tun sich leicht damit", sagt Schirmaier-Huber. Zum Färben verwendet sie Lebensmittelfarbe. Diese kommt wegen der intensiven Deckung nur tröpfchenweise zum Einsatz.

Wer herzhaft statt süß bevorzugt, designt den Schmuck für die Ostertafel aus Gurken, Möhren oder Rettich: Längs durchgeschnitten und eingeritzt, entsteht aus dem Rettich eine stilisierte Blume. Das Naschwerk enthält keinen Zucker, die Süße erhält es über die Karotten.

Joachim Elflein, Küchenchef des Seehotels in Niedernberg nahe Aschaffenburg, macht aus einer Tomate einen würzigen Marienkäfer: Eine aufgesteckte schwarze Olive bildet den Kopf, grüne Pfefferkörner die Augen, für die Punkte müssen Gewürznelken herhalten. Alternativ spritzt der Koch ein Butter-Eigelbgemisch auf. Das auf einer Gurkenscheibe liegende Krabbeltier kann als Gruß aus der Küche auf den Tisch kommen.