Magdeburg l Der Frühling und das bevorstehende Osterfest sind wieder schöne Anlässe, die Wohnung zu dekorieren. Besonders Papier lässt sich dafür vielseitig verarbeiten und bietet die ideale Basis für Ostereier und Co. Das Praktische: Ob Altpapier, Zeitungen oder Bücher - Papier haben wir jede Menge zu Hause.

Der klassische Osterkranz lässt sich etwa prima durch eine Schale aus Buchseiten ersetzen. Sie benötigen:l ein altes Buch


  • Bastelkleber

  • einen Pappring

  • Ostergras

Die Seiten werden aus dem Buch herausgetrennt und zu kegelförmigen Spitztüten geformt. Das erfolgt von links unten nach rechts oben oder von rechts unten nach links oben. Alle Tüten sollten etwa gleich groß sein. Mit Bastelkleber wird die Tüte an der letzten Ecke zusammengeklebt. Die fertigen Tüten in drei Lagen übereinander auf einen Pappkreis kleben. Die in der Mitte verbleibende Öffnung kann mit etwas Sisalfaser oder Ostergras gestopft werden.

Damit etwas mehr Platz auf dem Tisch entsteht, können Sie die Buchseitenschale auf eine Säule stellen. Diese besteht ebenfalls aus einem dicken Buch. Mit einem Messer den Buchdeckel und den Buchrücken abtrennen. Die Buchseiten einzeln zur Mitte falten. Je mehr Seiten das Buch hat, desto runder wird die Säule. Bei dünneren Büchern reicht es eventuell nur zu einer halben Säule. Diese eignet sich aber prima als Osterpost- oder Visitenkartenhalter (mittig im Bild, hält die Hasen-Postkarte).

Die Dekoeier kreieren Sie mit diesen Materialien:

  • Eier und Eierschale

  • Acrylfarbe

  • Versiegellack

Die Eier zunächst mit der Acrylfarbe Ihrer Wahl anmalen und anschließend mit Eierschale bekleben. Diese sollte trocken sein und nach Möglichkeit von der dünnen, weißen Innenhaut befreit werden. Auf die grün gestrichenen Plastikeier etwas Bastelleim geben und die kleinen Stückchen der Eierschale darauf platzieren. Damit diese auf der ganzen Fläche anliegen, müssen sie festgedrückt werden.

Durch die unterschiedlichen Krümmungen von Ei und Schale ergeben sich dadurch zusätzliche Brüche. Es ist hilfreich, wenn Sie an Ihren Arbeitsplatz ein feuchtes Tuch hinlegen, um die Finger vom Kleber zu befreien. Wenn das Ei beklebt und getrocknet ist, wird es versiegelt. Dafür gibt es spezielle, dickflüssige Lacke zum Versiegeln von Oberflächen. Sie füllen Unebenheiten auf und vermitteln den Eindruck einer Glasur. Die runden, flachen Untersetzer sind ebenfalls mit Eierschale beklebt.

Für das schicke Osternest bzw. Untersetzer oder Ablage (rechts unten im Bild) benötigen Sie:

  • Papierstreifen in verschiedenen Breiten

  • Pappring

  • Bastelleim

Das zeitlose Nest entsteht durch das Aufrollen von unterschiedlichen Papierstreifen in verschiedenen Breiten. Auf einem Papp-Ring mit Bastelleim fixiert wirkt es originell und zeitlos. Die Deko ist auch an der Tür oder Wand ein echter Hingucker. Aufgerollte Papierstreifen in gleicher Breite eignen sich auch gut für die Anfertigung von ganz individuellen Untersetzern und Ablageflächen für Schlüssel, Brillen oder Ähnlichem. Praktisch sind geschnittene Papierstreifen für Fröbelsterne, die im Kreativfachhandel in verschiedenen Breiten angeboten werden.

Viel Spaß beim Nachmachen!