So ist die Qualität der Pflanzen im Jahresverlauf

Schlüter (Gut 1,8)
Note 1 - 2: Dahlie, Fackellilie, Geranie, Lavendel, Bodendeckerrose, Edelrose, Erdbeere, Himbeere, Johannisbeere, Tomate
Note 3: Keine
Note 4 - 5: Keine

Gärtner Pötschke (Gut 2,3)
Note 1 - 2: Dahlie, Geranie, Lavendel, Bodendeckerrose, Erdbeere, Himbeere
Note 3: Mohn, Edelrose, Johannisbeere
Note 4 - 5: Keine

Otto (Gut 2,3)
Note 1 - 2: Fackellilie, Geranie, Bodendeckerrose, Edelrose
Note 3: Keine
Note 4 - 5: Keine

Baumschule Horstmann (Gut 2,4)
Note 1 - 2: Fackellilie, Lavendel, Bodendeckerrose, Edelrose, Erdbeere, Himbeere, Johannisbeere
Note 3: Keine
Note 4 - 5: Mohn

Pflanzmich (Gut 2,5)
Note 1 -2: Fackellilie, Geranie, Lavendel, Bodendeckerrose, Edelrose, Erdbeere, Himbeere, Johannisbeere
Note 3: Keine
Note 4 - 5: Mohn

Ahrens+Siebertz (Befriedigend 2,6)
Note 1 - 2: Dahlie, Fackellilie, Bodendeckerrose, Erdbeere, Tomate
Note 3: Geranie, Lavendel, Mohn, Himbeere, Johannisbeere
Note 4 - 5: Keine

Baldur-Garten (Befriedigend 2,6)
Note 1 - 2: Dahlie, Bodendeckerrose, Erdbeere, Himbeere, Tomate
Note 3: Geranie, Lavendel, Mohn, Johannisbeere
Note 4 - 5: Edelrose

Bakker (Ausreichend 3,8)
Note 1 - 2: Dahlie, Fackellilie, Johannisbeere
Note 3: Geranie, Bodendeckerrose, Edelrose, Erdbeere
Note 4 - 5: Lavendel, Mohn

Magdeburg l Dass der Weg von Blumensträußen zum Empfänger häufig über die Post läuft, ist nicht mehr ungewöhnlich. Auch immer mehr Stauden werden den Verbrauchern bis an die Haustür geliefert. Stiftung Warentest hat sich die Pflanzen eine Gartensaison lang genau angesehen. Zudem pflanzten sie die gleichen Sträucher aus dem Baumarkt an. In der aktuellen Ausgabe (04/2015) ziehen sie ihr Fazit.

Folgende Pflanzenversender wurden getestet: Schlüter, Gärtner Pötschke, Otto, Baldur-Garten, Baumschule Horstmann, Pflanzmich, Ahrens+Sieberz und Bakker.

Bei jedem der acht Pflanzenversender hat Stiftung Warentest dieselbe Ware bestellt: Sieben Zierpflanzen (Dahlie, Fackellilie, Geranie, Lavendel, Mohn, Bodendeckerrose, Edelrose) und vier Nutzpflanzen (Erdbeere, Himbeere, Johannisbeere und Tomate).

Der Lieferdienst bietet einen großen Vorteil gegenüber Gartencentern: Die Auswahl im Netz ist meist größer. Denn im Gegensatz zu Baumarkt und Co. können dort auch Pflanzen angeboten werden, die nicht gerade Blütezeit haben.

Viele Pflanzen haben sich wieder aufgerappelt

Doch ist das Risiko von beschädigter Ware nicht höher bei einer Lieferung, als wenn der Kunde selbst ein Auge auf die Auswahl werfen kann und den Transport so vorsichtig wie möglich gestaltet? Das Ergebnis ist eindeutig: Gelieferte Ware ist in etwa von gleicher Qualität wie die Ware, die Gartenfreunde direkt im Blumencenter oder Baumarkt kaufen können. Der Transport muss also nicht unbedingt die Qualität beeinträchtigen. Bei den meisten Anbietern (Ahrens+Sieberz, Baldur, Horstmann, Pflanzmich, Gärtner Pötschke und Schlüter) kann sogar ein Wunschtermin bezüglich der Lieferung ausgewählt werden. Das bedeutet, dass die Pflanzen zeitig den Empfänger erreichen und somit weniger Stress ausgesetzt sind.

Bei den meisten Pflanzen war die Lieferqualität in Ordnung. Dennoch wurden etwa die Geranien in fünf Fällen mit ausreichender oder schlechterer Qualität zugestellt: Bei Bakker, Ahrens+Siebertz und Gärtner Poschke waren sie in schlechtem Zustand und oft angeschimmelt.

Trotzdem schafften es die Pflanzen, sich im Jahresverlauf wieder aufzurappeln. Bei Gärtner Pötschke bewerteten die Tester abschließend die Qualität der Geranie sogar mit der Note 2. Einzig der Baumarkt Obi hat von vornherein mit sehr guter Qualität der Geranie gepunktet, welche über das Jahr auch gehalten wurde. Zwar starteten auch Schlüters Geranien mit erstklassiger Qualität, dennoch wurden sie am Ende mit "gut" bewertet.