Magdeburg (rgm). Behinderte und schwerbehinderte Menschen haben es schwerer als gesunde, einen passenden Arbeitsplatz zu finden. Um ihnen bei der Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt und der Sicherung eines Arbeitsverhältnisses zu helfen, hat das Integrationsamt Sachsen-Anhalt zusammen mit den Arbeitsagenturen, der Rentenversicherung und den Berufsgenossenschaften vor sechs Jahren den Integrationsfachdienst IFD gegründet.

Drei Experten des Integrationsfachdienstes sitzen am morgigen Dienstag am Ratgebertelefon der Volksstimme und geben Auskunft. Wer kann sich an den IFD wenden? Kostet die Beratung durch den IFD etwas? In welchen Bereichen ist der IFD tätig? Mit welchen Behinderungen können sich Betroffene an den IFD wenden? Antworten zu diesen und allen anderen Fragen zur Integration Behinderter in die Arbeitswelt geben Gabriele Knoll, Tobias Lösch und Thomas Herr Kiesel. Wählen Sie morgen in der Zeit von 10 bis 12 Uhr die Telefonnummer (0391) 532970.