Magdeburg (rgm). Alterserkrankungen, insbesondere auch seelische Störungen, werden in den nächsten Jahren eine zunehmende Rolle in unserer Gesellschaft spielen. Um psychische Störungen im Alter geht es am 20. März beim 88. Medizinischen Sonntag – einer gemeinsamen Vortragsreihe von Volksstimme, Urania und Universitätsklinikum Magdeburg. Die Referenten sind Prof. Dr. Bernhard Bogerts und Oberarzt Priv.-Doz. Dr. Kolja Schiltz von der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Magdeburg.

Psychische Störungen im höheren Lebensalter können sich in unterschiedlicher Ausprägung äußern: Sie reichen von beginnenden leichten Gedächtnis- und Orientierungsstörungen bis zu schweren Demenzen oder von leichten Verstimmungen und Niedergeschlagenheit bis hin zu einer schweren Depression. Für depressive Störungen, aber auch für Gedächtnis- und Orientierungsstörungen haben sich in den vergangenen Jahren Behandlungsformen entwickelt, die zu einer spürbaren Verbesserung der Lebensqualität auch im Alter führen können. Die Behandlung besteht in einer individuell zugeschnittenen Kombination medikamentöser, psychotherapeutischer und sozialpsychiatrischer Maßnahmen.

Nachlassende Gedächtnisleistungen, Störungen der Orientierung, des Denkens, der Urteilsfähigkeit, der Sprache und des geplanten Handelns gelten häufig als "normale Altersentwicklung". Dabei liegt in vielen Fällen eine behandelbare Krankheit als Ursache zugrunde, was vielen Betroffenen und Angehörigen kaum bekannt ist. Mit modernen Diagnoseverfahren lassen sich die Ursachen von Demenzerkrankungen meistens klären und in vielen Fällen abstellen.

Krankheitszeichen für eine Depression im Alter können zum Beispiel Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit, Schlafstörungen, Appetitminderung, Niedergeschlagenheit, Interessenverlust und sozialer Rückzug bis hin zu Suizidabsichten sein. Mit einer frühzeitigen medikamentösen Therapie in Verbindung mit psychotherapeutischen Behandlungs- verfahren gelingt es vielen Betroffenen, ihre eigenen Fähigkeiten bei Vorbeugung und Bekämpfung von depressiven Symptomen zu mobilisieren.

Der 88. Medizinische Sonntag mit dem Thema "Demenzen und andere psychischen Störungen im Alter" beginnt um 10.30 Uhr im Universitätshörsaal 1, Gebäude 26 (Nähe Uni-Bibliothek), in der Pfälzer Straße in Magdeburg. Der Eintritt ist frei.