Erst kommt ein Töpfchen mit Kräutern, dann eine Tomatenpflanze, in einer Schale sprießt Salat, und zum Schluss stellt man vielleicht sogar noch einen zierlichen Apfelbaum im Kübel daneben: Wer auf dem Balkon das erste Gemüse aus eigenem Anbau geerntet hat, der bekommt schnell Lust auf mehr. Es gibt eine ganze Reihe von Nutzpflanzen, die man gut in Töpfen kultivieren kann und die nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ein Genuss sind.

Stuttgart (dapd). "Balkongemüse kann nicht nur in der Küche verwendet werden, sondern ist durch seine Farben und Formen sehr dekorativ", sagt Brigitte Goss, Gartenbautechnikerin bei der Bayerischen Gartenakademie in Veitshöchheim. Ein sonniger, windgeschützter Balkon eigne sich ideal für wärmeliebende Fruchtgemüse wie Tomate, Paprika, Aubergine, Andenbeere – auch als Physalis bekannt – und Gurke. Einfach zu ziehen seien auch Küchenkräuter. "Hier kann in den einzelnen Pflanzgefäßen nach Schönheit und Verwendung kombiniert werden", sagt Goss. Bei einjährigen Kräutern wie Dill oder Basilikum lohne es sich sogar, mehrmals auszusäen oder nachzupflanzen.

Gemüse, das Früchte trägt, liebt immer die Wärme und möchte einen sonnigen Standort. Selbst auf einem geschützten Balkon oder auf der Terrasse kann es erst ab Anfang bis Mitte Mai aufgestellt werden. Direkte Zugluft muss man vermeiden und Küchenkräuter wollen auch nicht in praller Südsonne stehen: Sie lieben einen hellen, sonnigen, manchmal auch halbschattigen Standort. Einjährige Arten wie Basilikum sind darüber hinaus recht empfindlich gegen Kälte. Sie dürfen auf keinen Fall vor Mitte Mai auf den Balkon.

Das Gärtnern mit Pflanzgefäßen bietet viele Vorteile. Auch wer nur wenig Platz hat, kann die Vertikale nutzen und Töpfe übereinander anordnen. "Sie können auch Hängekörbe anbringen, Simse und Fensterbänke nutzen", rät Kathryn Hawkins, Autorin des Buchs "Naschen erlaubt. Frische Ernte vom Balkon" (Ulmer Verlag 2011). Entscheidend für den Erfolg ist allerdings das regelmäßige Gießen.

Generell verlangt die eigene Aussaat Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Wer bereits im Juni oder Juli auf dem Balkon ernten möchte, sollte nicht selbst aussäen, sondern vorgezogene Jungpflanzen in entsprechender Qualität und Größe kaufen. Etwa ab Mai wird Balkongemüse in großen Pflanzgefäßen mit ersten Fruchtansätzen angeboten. Küchenkräuter gibt es ohnehin in Töpfen und Schalen zu kaufen. Mehrjährige Pflanzen wie Rosmarin oder Salbei können sogar auf dem Balkon überwintern, wenn ihre Gefäße groß genug sind. Bei starken Frösten erfrieren sie jedoch häufig.

Neben Kräutern ist Salat für Einsteiger am einfachsten zu kultivieren. "Salat gibt es in so vielen Sorten, Formen, Größen, Farben und Texturen, dass man die Qual der Wahl hat", sagt Kathryn Hawkins. Unterschieden werden vier Hauptsorten: Eisbergsalat (Bataviasalat), Kopfsalat, Römersalat und Pflücksalat. Am einfachsten sei der Anbau von Pflücksalat. Alle Salatsorten brauchen keine speziell vorbereitete Erde, sie können sogar einfach zwischen langsamer wachsendes Gemüse gesetzt werden. In geflochtenen Körben oder dekorativen Schalen wirken Salatpflanzen manchmal genauso schön wie Blumen. Auch kleine Apfelbäumchen bringen auf dem Balkon reiche Ernte. "Zwerg- und Kübelobstbäume werden speziell für die Topfkultur gezüchtet", erklärt Kathryn Hawkins. Sie empfiehlt, hier aber den Rat von Fachleuten einzuholen. Denn es würden zwar immer mehr selbstfruchtbare Sorten gezüchtet, die meisten Apfelbäume benötigten jedoch einen passenden zweiten Baum zum Befruchten. "Wer Früchte möchte, sollte beim Kauf die Befruchtungsverhältnisse erfragen", empfiehlt die Pflanzenexpertin. Prinzipiell eigenen sich auch Kirschen, Birnen und Pflaumen ebenso wie viele Beerensträucher für den Kübel auf Balkon oder Terrasse.

Nicht zuletzt bietet ein Balkongarten Familien die Möglichkeit, Kinder mit der Natur vertraut zu machen. Für die nächste Einladung hat Gartenbautechnikerin Brigitte Goss deshalb einen originellen Tipp fürs Mitbringsel: "Küchenkräuter oder Paprikapflanzen in einem eleganten Gefäß oder im einfachen Körbchen sind doch ideale Geschenke für die nächste Sommerparty."