Magdeburg. Am 6. Mai hat die Deutsche Post eine weitere Dauermarke und vier Sondermarken zu insgesamt 2, 90 Euro herausgebracht.

Maiglöckchen ( 45 Cent ) : Die Dauerserie " Blumen " von Stefan Klein und Olaf Neumann aus Iserlohn wird im Wonnemonat Mai durch das Maiglöckchen ergänzt. Die intensiv duftende Frühlingsblume mit ihren weißen Blüten wird bis zu 25 Zentimeter hoch und ist in Europa und Asien verbreitet. Die Blume und ihre roten Beeren sind für den Menschen giftig, werden aber in der Pharmazie zur Behandlung von Herzkrankheiten und in der Parfümherstellung für den beliebten Maiglöckchenduft genutzt.

Bienen ( 55 Cent ) : Die Honigbiene ist unter 550 Arten von Bienen die wichtigste für die Bestäubung und Honiggewinnung. Ein Bienenvolk besteht aus der Königin, 500 bis 2000 Drohnen und 20 000 bis 60 000 Arbeitsbienen. 81 000 Imker halten in Deutschland rund eine Million Bienenvölker, mit denen jährlich 25 000 Tonnenreinen Bienenhonigs erzeugt werden können. Damit werden rund 20 Prozent unseres Bedarfs aus eigenem Aufkommen gedeckt. Die Sondermarke hat Thomas Serres aus Hattingen gestaltet.

Serie " Für den Umweltschutz " – Meeresschutz ( 55 + 25 Cent ) : Thomas Serres hat auch die Sondermarke mit zwei Seehunden entworfen, die auf die Bedeutung des Meeresschutzes hinweist. Mehr als 70 Prozent der Erdoberfläche ist von Meeren bedeckt, deren Qualität durch die weltweite Einleitung von gefährlichen Stoffen und Abwasser, durch Klimaveränderung, Abschmelzen der Polkappen und Überfischung gefährdet ist. Die Europäische Union hat sich verpflichtet, bis 2020 eine Verbesserung des Öko-Systems unserer Meere zu erreichen.

Serie " EUROPA " – Kinderbücher ( 55 Cent ) : Die Post vieler Länder hat für das Jahr 2010 das EUROPA-Thema " Kinderbücher " ausgewählt. Grit Fiedler aus Leipzig hat sich dabei für den neugierigen Zauberbär Zampino entschieden.

200. Geburtstag von Robert Schumann ( 55 Cent ) : Robert Schumann wurde am 8. Juni 1810 in Zwickau geboren und erhielt mit sieben Jahren erstmals Klavierunterricht. Sein Leben gehörte der Musik – zunächst als Pianist, nach einer Lähmung seiner Hand als Komponist. Zu seinem umfangreichen musikalischen und literarischen Schaffen in Dresden, Leipzig und Düsseldorf als Hauptvertreter der deutschen Romantik gehörten unter anderem Klavierstücke, Liedvertonungen und vier Sinfonien. 1840 heiratete er Clara, die Tochter seines Leipziger Klavierpädagogen Friedrich Wieck. Sie trug als hervorragende Pianistin auch Roberts Werke vor. Nach einem Selbstmordversuch 1854 lebte Schumann in einer Heilanstalt und starb mit 46 Jahren am 29. Juli 1856 in Endenich bei Bonn. Die Grafikerin Karen Scholz aus Essen verwendete für die Marke eine Lithografie von Eduard Kaiser aus dem Jahr 1847, zu sehen im Robert-Schumann-Haus in Zwickau und das Zitat " Töne sind der feinste Stoff, welchen unser Geist in sich schließt. "