München ( rgm ). Nur wer sich bewegt, bleibt dauerhaft gesund. Gerade für ältere Menschen ist Bewegung wichtig, berichtet die Fachzeitung " Ärztliche Praxis ". Für den Ausdauer-Sport sei es nie zu spät. Selbst im Alter von 65 bis 75 Jahren ist noch mit einer Verbesserung der Lebenserwartung zu rechnen.

Ein Jungbrunnen für ältere Menschen ist nahezu jede Art von Bewegung, denn Gesundheitssport beginnt nicht erst auf dem Sportplatz. So empfehlen die Experten, beispielsweise Treppensteigen statt Fahrstuhlfahren.

Wer seinem Körper mit intensiverem Training wie Jogging oder Nordic Walking in Schwung bringen möchte sollte allerdings vor der ersten Laufeinheit zum ärztlichen Gesundheitscheck gehen. Denn vor allem Anfänger und Wiedereinsteiger haben während des Sports ein erhöhtes Herztod-Risiko.