Düsseldorf ( cid ). Elektronische Nachrichten lassen sich problemlos an mehrere Empfänger gleichzeitig verschicken. Bemerkt ein Empfänger nicht, dass es sich um eine Massen-E-Mail handelt und klickt er auf den falschen Menüeintrag, landet seine Antwort nicht nur beim Absender, sondern auch bei allen Empfängern der ursprünglichen Nachricht.

Die Felder " Antworten " und " Allen antworten " liegen bei manchen E-Mail-Programmen direkt nebeneinander. Weil ein Fehlgriff so leicht möglich ist, sollte vor dem Absenden der Antwort noch einmal in die Empfängerzeile (" An : ... ") geschaut werden. Alle unerwünschten Empfänger sind aus dieser Zeile zu löschen, bevor die E-Mail endgültig auf die Reise geschickt wird.

Ebenfalls tückisch ist die Funktion " Auto-Vervollständigen ". Moderne E-Mail-Programme verfügen hierüber und vervollständigen vom Anwender eingegebene E-Mail-Adressen oder Empfängernamen deshalb automatisch.

Ähneln sich die Namen oder Adressen unterschiedlicher Empfänger, kann es zu Verwechslungen kommen. Nach dem Eingeben der Buchs. Ein leichtes Verrutschen mit dem Mauszeiger kann dazu führen, dass die Nachricht versehentlich an die falsche Person verschickt wird. Deshalb gilt auch in diesem Fall, dass die Empfängeradresse vor dem eigentlichen Abschicken der E-Mail genau zu überprüfen ..