Bergisch-Gladbach ( wid ). Eine Kreditkarte kann auch auf Guthabenbasis erteilt werden, teilt der Verband der Banken mit. Bei einer negativen Schufa-Auskunft ist in der Vergangenheit keine Kreditkarte ausgestellt worden. Inzwischen gibt es Prepaid-Kreditkarten, die auf Guthabenbasis geführt werden und ohne Schufa-Auskunft oder Einkommensnachweis auskommen. Das Prinzip der Prepaid-Visa-Kreditkarte funktioniert wie folgt : Man zahlt einen Geldbetrag per Überweisung auf das Kreditkartenkonto ein und kann dann mit der Karte frei darüber verfügen. Auf diese Weise kann nicht mehr Geld ausgeben werden, als auf dem Konto vorhanden ist. Zudem wird das Guthaben vom ersten Tag an verzinst. Dabei fällt ein Prozent Zinsen an. Über eine durch das SSL-Verfahren verschlüsselte Konteneinsicht im Internet können Umsätze, Gutschriften, Kartensalden und die Monatsrechnung jederzeit überprüft werden. Dort lässt sich auch per Überweisung das Kartenkonto aufladen. Mit einigen Prepaid-Karte kann sogar weltweit eingekauft und bei Visa-Vertragspartnern bargeldlos bezahlt werden. Bargeld lässt sich mit der PIN an mehr als eine Millionen Geldautomaten abheben. Für Erwachsene kostet eine Karte etwa 25 Euro pro Jahr, für Jugendliche ab 12 Jahren 20 Euro jährlich. Darüber hinaus gibt es laut einigen Anbieterangaben keine versteckten Kosten

www. einfache-karte. de