Berlin ( rgm ). Der Verbraucherzentrale Bundesverband ( vzbv ) lädt zum 11. Juni Verbraucher aus ganz Deutschland zum ersten " Verbraucherparlament – für mich. für dich. fürs klima " nach Berlin ein. Für das einmalige Forum zum Thema Verkehr und Klimaschutz können sich Verbraucher noch bis zum 14. Mai bewerben ( siehe Bewerbungsformular links ). Rund 150 Teilnehmer werden dann an dem Veranstaltungstag über alternative Verkehrskonzepte beraten, die dazu beitragen, die CO 2-Emission im Straßenverkehr zu reduzieren.

Die Ergebnisse werden am Tag selbst zusammengefasst und in die politische Diskussion über die Mobilität der Zukunft einfließen. Ziel der Veranstaltung ist es, den Verbrauchern ein in der Öffentlichkeit anerkanntes Forum zu dem Themenbereich zu geben. Der Verbraucherzentrale Bundesverband ( vzbv ) bündelt ihre Belange und gibt damit Politik und Wirtschaft entscheidende Impulse.

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach repräsentativen Kriterien, zu denen Alter, Region, Familienstand und Einkommen gehören.

Im Vorfeld der Veranstaltung gibt es zwei Expertenhearings mit Vertretern von Verkehrsverbänden, wissenschaftlicher Einrichtungen und Unternehmen. Sie entwickeln Szenarien für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung in den wichtigsten Lebensbereichen Arbeitswelt, Freizeit, Alltag und Urlaub. Grundlage der Experten-Runden sind unter anderem die Ergebnisse des Verbraucher-Monitorings 1 zum Thema Mobilität.

Bedürfnisse aller Altersgruppen

Am Veranstaltungstag diskutieren die Teilnehmer dann an Themen-Tischen die verschiedenen Szenarien und stellen eigene Lösungsansätze zu den drängenden Problemen für eine klimaverträgliche Mobilität von morgen vor. Dabei soll es stets darum gehen, die Bedürfnisse der verschiedenen gesellschaftlichen Interessen aller Altersgruppen in Stadt und Land zu berücksichtigen.

Die Internetseite www.verbraucherfuersklima.de informiert parallel umfangreich über das Vorhaben und begleitet den Parlamentstag mit vielen Informationen, Blogs und Wissenswertem.

www.verbraucherfuersklima.de