Magdeburg ( rgm ). Ausreichender Schlaf ist eine Grundvoraussetzung für Ausgeglichenheit und körperliches Wohlbefinden. Im Schlaf regenerieren sich Körper und Geist. Folgen von anhaltendem Schlafmangel sind Leistungsabfall und Konzentrationsschwäche, erhöhte Reizbarkeit und Unruhe bis hin zu Depressionen. Körperlich wird vor allem das Immunsystem belastet und dadurch die Infektanfälligkeit erhöht. Nicht zu unterschätzen ist auch die Gefahr, wenn beim Schnarchen der Atem aussetzt ( Schlafapnoe-Syndrom ).

Über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Schlafstörungen informieren beim morgigen Medizinischen Sonntag der Internist Dr. Lukas Hundack vom Uniklinikum Magdeburg und der Neurologe Oberarzt Dr. Gerald Bauer vom SALUS-Fachklinikum Uchtspringe. Die Refererenten werden auch Tipps geben, was man selbst für eine ungestörte Nachtruhe tun kann. Der Medizinische Sonntag – eine Veranstaltungsreihe von Volksstimme, Urania und Uniklinik Magdeburg – findet im Uni-Hörsaal 1, Gebäude 26 ( Nähe Uni-Bibliothek ) in der Pfälzer Straße in Magdeburg statt. Beginn ist um 10. 30 Uhr.