Die Kleingartensparte "Bodenreform" liegt am Rand von Haldensleben.
Die Gründung erfolgte im Jahr 1947 im Rahmen der Bodenreform.

Damals gab es doppelt so viele Bewerber wie Gärten vorhanden waren. Vor allem Umsiedler, Schwerbeschädigte und kinderreiche Familien wurden berücksichtigt.

Die Sparte erstreckt sich auf einer Fläche von zirka 85150 Quadratmetern. Das entspricht 165 Parzellen mit einer Größe zwischen 350 und 500 Quadratmetern.

Derzeit stehen fünf Parzellen leer. In den kommenden Jahren wird noch mehr Leerstand erwartet, weil der Altersdurchschnitt der Spartenmitglieder sehr hoch ist.

Der Verein ist einer von insgesamt zwölf Kleingartenvereinen in Haldensleben, die im Verband der Kleingärtner der Region "Börde-Ohre" e. V. organisiert sind.

Vorsitzender ist Dr. Walter Strauß.