Bonn ( cid ). Selbst der beste Computer ist ohne eine hochwertige Tastatur nicht optimal nutzbar. Stimmt die Qualität des Tastenbretts nicht, können langfristig Gelenkschäden die Folge sein. Auch unterlaufen dem Nutzer oft mehr Tippfehler, wie nun Experten betonen.

Als lahm, klapprig, ermüdend und laut bezeichnet " PCWissen für Senioren " aus dem Fachverlag für Computerwissen viele der bei Komplett-PCs im Lieferumfang enthaltenen Tastaturen. " Mit Billigtastaturen sparen die Hersteller viel Geld und schweigen sich bei den technischen Daten bewusst aus ", kritisiert der Verbraucherfachdienst. Sie kosten häufig deutlich weniger als zehn Euro, eine gute Tastatur schlägt mit mindestens 25 Euro zu Buche.

Wer nach einem hochwertigen Ersatz sucht, sollte die Tastaturen nicht blind kaufen, sondern erst einmal ausprobieren. In einem solchen Test kann man herausfinden, ob die jeweilige Tastatur zu einem passt. Gemäß den Experten bringen die teureren Tastaturen eine Reihe von Vorteilen mit sich : Sie reduzieren Tippfehler, da die Tasten präziser arbeiten. Außerdem sind sie leise, knacken und ächzen nicht bei jedem Tastendruck. Finger und Gelenke werden geschont, weil sie jeden Druck weich abfedern. Im Fachhandel werden neben geraden Tastaturen auch spezielle ergonomische Modelle angeboten.