Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 25.04.2010 22:00:00
Magdeburg (ahi). Minderjährige Kinder erleben die Krebs-Erkrankung ihrer Eltern als eine bedrohliche, unverständliche Situation und reagieren häufig mit Angst, Schuldgefühlen und großer Verunsicherung. Wie erklärt man Kindern die Erkrankung? Wie kann man ihnen in dieser Situation helfen? Sagt man einem Kind, dass seine Mutter oder Vater sterben könnte?

Antworten auf solche Fragen geben morgen am Ratgeber-Telefon der Volksstimme Prof. Dr. Hans-Henning Flechtner, Dr. Kerstin Krauel, Nadine Krause-Hebecker und Andrea Simon von der Familiensprechstunde "Hilfen für Kinder krebskranker Eltern" der Uniklinik Magdeburg.

Rufen Sie morgen zwischen 10 und 12 Uhr an: (0391) 532970.