Magdeburg (dapd). Lotto Sachsen-Anhalt hat Verbraucher vor Betrügereien mit dem Firmennamen gewarnt. Wie das Unternehmen gestern in Magdeburg mitteilte, hat eine unbekannte Firma in den vergangenen Wochen vermeintliche Gewinnbenachrichtigungen an Haushalte im Land verschickt und als Absender die "Lotto-Zentrale-Sachsen-Anhalt-Henry Fober" angegeben.

In den Schreiben wird ein Bargeldgewinn von 3000 Euro versprochen. Zur vermeintlichen Gewinnübergabe werden die Empfänger zu einer Veranstaltung eingeladen. Hierzu sollen sich die Betroffenen per Antwortkarte bei einer Service Agentur in Essen anmelden. Nach Angaben von Lotto Sachsen-Anhalt ist der Absender ausschließlich daran interessiert, auf diese Weise Adressaten für sogenannte Kaffeefahrten mit Verkaufsveranstaltungen zu gewinnen.

"Die genannte Firma steht in keiner Weise in Verbindung mit Lotto Sachsen-Anhalt oder einer anderen staatlichen Lottogesellschaft in Deutschland", sagte der Geschäftsführer von Lotto Sachsen-Anhalt, Wolfgang Angenendt. Hier werde durch Etikettenschwindel das Vertrauen in das staatlich kontrollierte Lotto ausgenutzt. Täuschungsversuche dieser Art seien bundesweit bekannt.