München ( ddp ). Die Wechseljahre sind für viele Frauen ein tiefer Einschnitt in ihr bisheriges Leben : Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme und das Gefühl, einen Teil ihrer Weiblichkeit einzubüßen, rufen Verunsicherungen und Ängste hervor. Mit ihrem Ratgeber " Yoga für die Hormonbalance " wollen Angelika Neumann und Anna Trökes insbesondere diesen Frauen helfen, die Veränderungen ihres Körpers anzunehmen, ihre Weiblichkeit wiederzuentdecken sowie insgesamt selbstbewusster und zufriedener zu werden.

Die beiden Autorinnen, die selbst ausgebildete Yoga-Lehrerinnen sind, legen dabei viel Wert auf ein ganzheitliches Konzept : Körper und Geist sollen wieder in Einklang kommen, weshalb sie neben den eigentlichen Yoga-Übungen auch viele Tipps für Alltag und Ernährung geben. Dabei lassen sie immer wieder Elemente aus der indischen Heilkunst des Ayurveda einfließen und widmen sich ausführlich den Kapiteln Atemübungen und Meditation.

Obwohl Neumann und Trökes betonen, dass es gerade in den Wechseljahren wichtig ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, tragen sie der allgegenwärtigen Zeitknappheit Rechnung : Wer das komplette Basisprogramm für die Hormonbalance nicht schafft, kann sich aus zusätzlichen Bausteinen Kurzprogramme zusammenstellen. Zu jeder Übung geben die Autorinnen Tipps, worauf beim Ausführen zu achten ist. Alle Übungen werden auf der beigefügten CD noch einmal Schritt für Schritt erklärt. Angelika Neumann, Anna Trökes : " Yoga für die Hormonbalance ", Gräfe und Unzer, 2009, 16, 90 Euro, ISBN 978-3-8338-1772-4