Magdeburg ( srt ). Es bleibt bis mindestens 2013 dabei, hat die Europäische Union beschlossen : Cremes und Flüssigkeiten dürfen im Flugzeug aus Sicherheitsgründen nur in einem transparenten und wiederverschließbaren Plastikbeutel von höchstens einem Liter Fassungsvermögen transportiert werden und nicht mehr als 100 Milliliter pro Packung enthalten. Ausgenommen sind nur Babynahrung, Diabetikerkost, Augentropfen, Insulin und andere Arzneimittel.

Was gehört nicht ins Handgepäck ?

Beispiele von Flüssigkeiten und Cremes, die nur in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Beutel mit in die Kabine genommen werden dürfen : Deodorant, Duschgel, Flüssigseife, alle Arten von Getränken, Haargel und Haarlack, Haarspray, Handcreme, Joghurt, alle Konserven, Lipgloss, Lotion, Parfüm, Rasierschaum, Schokoladenaufstrich, Shampoo, Sonnenmilch, Streichkäse, Suppen, Zahncreme. Eine vollständige Liste, was nicht mitgenommen werden darf, gibt es nicht. Entscheidend ist in jedem Einzelfall das Urteil des Kontrolleurs beim Sicherheitscheck.

Und was sollte unbedingt im Handgepäck sein ?

Stellen Sie sich vor, Ihr Koffer geht verloren. Was darf Ihnen dann auf keinen Fall fehlen ? Das ist die Standardfrage, die Sie sich beim Packen stellen sollten. Experten raten außerdem : Kamera, Schmuck und Laptop gehören ins Handgepäck, weil sie im Koffer nicht ausreichend versicherbar wären. Originaldokumente und Geld natürlich auch, ebenso die Ersatzbrille und wichtige Medikamente.