Magdeburg ( rgm ). Der ADAC Niedersachsen / Sachsen-Anhalt rät, den Wagen spätestens jetzt winterfest zu machen und hat folgende Checkliste zusammengestellt :

Licht : Scheinwerfer einstellen und überprüfen, ob Reflektoren noch klar sind.

Karosserie : Lackschäden ausbessern, Unterbodenschutz kontrollieren, Türdichtungen mit Gummipflegemittel behandeln.

Reifen : Beträgt die Profiltiefe weniger als vier Millimeter oder ist der Reifen älter als fünf Jahre, ist die Wintertauglichkeit eingeschränkt. Neue Reifen schnell ordern, denn aufgrund der Abwrackprämie brauchen viele Neufahrzeuge Winterreifen.

Kühlsystem : An der Tankstelle oder in der Werkstatt prüfen lassen, ob das Kühlsystem ausreichend frostsicher ist. Auch Langzeit-Frostschutzmittel verlieren mit der Zeit an Wirksamkeit.

Scheibenwaschanlage auf Frostschutzmittel überprüfen.

Batterie prüfen lassen. Empfehlenswert ist auch ein Check der Zündanlage einschließlich Lichtmaschine.

Scheiben : Alle Fenster innen und außen gründlich reinigen. Wischerblätter, die kein einwandfreies Sichtfeld mehr bieten, erneuern.

Zubehör : Eiskratzer, Handschuhe, Anti-Beschlagtuch, Starthilfe-Kabel, Abschleppseil, Handfeger und eventuell Klappspaten ins Auto legen. Türschloss-Enteiser bei sich tragen. Darüber hinaus empfiehlt der ADAC für alle Fälle festes Schuhwerk, warme Kleidung und eine Decke im Fahrzeug zu deponieren.