Köln ( rgm ). Beim Betreten von Laufbändern und Rolltreppen ist Vorsicht geboten, rät der TÜV Rheinland angesichts aktueller Unfälle. Gefahren bestehen besonders beim Betreten und Heruntergehen " Man sollte sich immer am Handlauf festhalten ", rät der TÜV. Kleine Kinder gehören an die Hand der Eltern.

Wie bei Rolltreppen gibt es auch bei Fahrsteigen einen seitlichen Spalt zwischen den beweglichen Teilen und der Seitenwand. Dieser kann für Träger von Turnschuhen und Plastik-Schuhwerk zur Falle werden.

Das gilt besonders für Kinder. Eltern müssen deshalb darauf achten, dass die Schuhe der Kinder immer ausreichend Abstand zur Fuge halten. " Wenn der Schuh an der Wand entlang schleift, entsteht durch die Reibung Wärme ", so der TÜV Rheinland. " Das Material wird weich und zieht sich blitzschnell in die schmale Ritze. "