Düsseldorf ( cid ). Im Urlaub müssen Digitalkameras oft eine Menge aushalten. Sie begleiten Reisende in staubige Großstädte, an den Strand oder ins feucht-warme Tropenparadies. Deshalb bekommt ihnen eine gründliche Reinigung nach den Ferien gut, und auch das Zubehör sollte beim Putzen nicht vergessen werden.

Zunächst sollten Kameras äußerlich von Verunreinigungen befreit werden. Um das Gehäuse, das Display und andere Teile des Apparates nicht zu verkratzen, müssen zunächst Sand und Staub entfernt werden. Dafür eignen sich spezielle Gummibalg-Pinsel, die im Fachhandel für Fotozubehör erhältlich sind. Dieser kleine " Gummiballon " kann von Hand leicht bedient werden, er pustet Luft aus dem Pinsel. Dieser Luftstrom und die Bewegung der Härchen des Pinsels entfernen den Dreck auch aus Ritzen und Kanten im Kameragehäuse. Besonders hartnäckige Staubkrusten, wie sie zum Beispiel in den Ecken des Suchers zu finden sind, lassen sich oft nur mit einem Wattestäbchen lösen. Dieses ist zuvor mit einer im Fotofachhandel angebotenen Reinigungslösung anzufeuchten. Achtung, die Gehäusefärbung könnte darunter leiden, wenn sie zu oft mit dem Reinigungsmittel in Berührung kommt.

Mit Mikrofasertuch den Fettfilm entfernen

An den Rändern von Objektiven kann es ebenfalls solche Verkrustungen geben. Bei der Entfernung ist höchste Vorsicht geboten, um die Beschichtung der Oberfläche nicht zu verkratzen.

Ist die Kamera äußerlich von Staub und Sand befreit, kann mit einem sauberen Mikrofasertuch der Fettfilm angegangen werden. Meist ist vor allem das Display von einer " Verfettung " betroffen. Besteht die Display-Oberfläche aus Glas, eignet sich Glasreiniger zum Entfernen von Fettrückständen. Bei Kunststoff-Displays sollte auf dieses Reinigungsmittel verzichtet werden, sonst wird der Bildschirm " blind ". Spiegelreflexkameras können in ihrem Inneren verstauben. Für die Reinigung des Spiegels und anderer innen liegender Teile eignet sich auch der Pinsel mit dem Gummibalg. Um den Sensor von Staub zu befreien, muss die Kamera in den Säuberungsmodus geschaltet werden.