Magdeburg ( rgm ). Die Broschüre " Das Mahnverfahren " hat Sachsen-Anhalts Justizministerium herausgegeben. Sie ist in allen Gerichten in Sachsen-Anhalt kostenlos erhältlich. Justizministerin Professor Angela Kolb rät : " Wenn Ihnen jemand unstrittig Geld schuldet, die längst fällige Zahlung aber dennoch nicht erbringt, müssen Sie nicht immer sofort Klage erheben. Mahnen statt Klagen : das kann unnötige Kosten verhindern. "

Die Broschüre bietet einen allgemeinen und verständlichen Überblick zum gerichtlichen Mahnverfahren. Aufgezeigt wird, was bei einem Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides zu beachten ist und welche Möglichkeiten der Antragstellung ( schriftlicher Antrag, Online-Mahnverfahren ) es gibt. Mit Hilfe des Mahnverfahrens können die Bürger so möglichst einfach und innerhalb kürzester Zeit zu ihrem Geld kommen. Auch für die Adressaten eines Mahnbescheides enthält die Broschüre wichtige Tipps zum richtigen Verhalten. Darüber hinaus befasst sich ein Abschnitt mit dem Europäischen Mahnverfahren. Seit dem 12. Dezember 2008 kann ein Europäischer Zahlungsbefehl erwirkt werden, wenn ein Gläubiger oder Schuldner in einem ausländischen EU-Staat ansässig ist. Die Broschüre ist auch im Internet erhältlich.

www. mj. sachsen-anhalt. de