Düsseldorf. In Vietnam kommt es seit Monaten immer wieder zu regionalen Ausbrüchen von schweren Durchfallerkrankungen, darunter seit März etwa 600 Cholerafälle. Als Hauptinfektionsquelle gilt rohes Gemüse. Darauf weist das Centrum für Reisemedizin (CRM) hin und rät zu einer guten medizinischen Vorbereitung der Reise. Durch verunreinigte Nahrung können die Erreger von Cholera, Hepatitis A und Typhus in den Körper gelangen und schwere Krankheiten verursachen. Davor schützt eine Impfung, idealerweise etwa vier Wochen vor der Abreise.

Gegen von Mücken übertragene Infektionen, wie das Dengue-Fieber und die Malaria, gibt es keine Impfungen. Deshalb ist ein effektiver Mückenschutz wichtig. Bei Mückenschutzmitteln haben sich die Wirkstoffe DEET und Icaridin bewährt. Sie bieten etwa drei bis acht Stunden lang Schutz. Für die Nacht eignen sich Moskitonetze mit einer Lochgröße zwischen 1,2 und 1,5 Millimetern. Adressen von reisemedizinischen Beratungsstellen fi nden sich im Internet. (rgm)

- www.crm.de
- www.travelmed.de