Das laufende Jahr neigt sich dem Ende zu. Nur noch etwas länger als ein Monat, dann steht uns bereits wieder der Jahreswechsel bevor. Es wird also Zeit, sich schon einmal darüber Gedanken zu machen, wann und wie im kommenden Jahr der Urlaub aussehen soll. Je nach Arbeitgeber sind viele schließlich schon frühzeitig dazu gezwungen, ihren Urlaub einzureichen. Eine rechtzeitige Planung ist für alle Betroffenen eine Selbstverständlichkeit. Der Zeitpunkt wird also als erstes feststehen, doch dann ist das Ziel, die Art der Reise und die richtige Ausstattung natürlich der nächste Punkt, über den man sich Gedanken machen sollte.

Hochwertiges Material für Weitreisende

Gerade für Reisen in die Ferne ist ein hochwertiges Reisegepäck zu empfehlen. Es gibt nichts unangenehmeres, als wenn man bei der Ankunft am Flughafen bemerkt, dass der billige, im Schlussverkauf erstandene Reisekoffer bereits den Flug nicht überstanden hat und man direkt in einem fremden Land für Ersatz sorgen muss. Der beste Tipp, den man vor der Reise geben kann, lautet deshalb: Lieber ein hochwertiges Material und einen namhaften Hersteller wählen. So wird man zwar ein wenig mehr Geld los, kann aber auch davon ausgehen, dass einen der Koffer oder die Reisetasche eine ganze Weile begleiten wird, und zwar im heilen Zustand.

Die Qualität macht es aus

Ob amerikanisches Reisegepäck oder ein einfacher Rucksack. Hier ist es nun einmal die Qualität, die den Ausschlag gibt. Dies spielt insbesondere dann eine wichtige Rolle, wenn man sich auf eine Reise begibt, auf der man auf sein Gepäck und dessen Zuverlässigkeit angewiesen ist, wie beispielsweise auf einer längeren Wanderung oder bei einer Rundreise, wo das Gepäck alle paar Tage zum nächsten Ort geschafft werden müssen. Die Belastbarkeit ist nicht zu unterschätzen, diese muss einen sehr hohen Grad betragen, damit man am Ende mit einem intakten Koffer wieder nach Hause reisen kann.

Lieber ein Kauf als mehrere

Selbst junge Leute, die als Rucksacktouristen für eine Weile ins Ausland gehen, und ihr Geld vielleicht lieber für andere Dinge als hochwertiges Reisegepäck ausgeben wollen, sollten sich dies gut überlegen. Schließlich ist gerade bei einer längeren Reise der Reiserucksack das einzige Hab und Gut, das man noch besitzt. Eine zerlöcherte Tasche und ein Reisverschluss, der nicht mehr vernünftig schließt, können hier zu einem ernsthaften Problem werden. Bevor man dann im Ausland einen neuen Rucksack kauft, sollte man lieber zuhause beim ersten Kauf ein wenig mehr Geld ausgeben, um nicht am Ende dumm dazustehen.

Und für all diejenigen, die es lieber ein wenig ruhiger angehen lassen und es vorziehen, ein paar Mal im Jahr innerhalb von Deutschland Urlaub zu machen, anstelle von einem langen Urlaub im Ausland: Eine Fahrt nach Rügen oder in den Schwarzwald erfordert wahrscheinlich eher weniger professionelles Gepäck, doch auch in diesem Fall lohnt es sich, bei einer guten Marke zu bleiben und etwas mehr zu zahlen, denn so lässt es sich mit dem Gepäck auch öfter mit ruhigem Gewissen verreisen. Beim Kauf des nächsten Reisegepäcks also Augen auf: Stabilität und Belastbarkeit zählen in diesem Bereich ebenso wie Ergonomie.

Hilfreiche Ratschläge zur Auswahl des richtigen Reisegepäcks finden Sie u.a. im folgenden eBook - hier.