Hamburg - Bahnreisende am Hamburger Hauptbahnhof müssen sich zwischen Februar und Juli auf zahlreiche Fahrplanänderungen im Regional- und Fernverkehr einstellen. Grund sind Bauarbeiten.

Am Hamburger Hauptbahnhof werden zwischen Februar und Juli viele Fernzüge umgeleitet, so dass der Halt an den Stationen Hauptbahnhof, Dammtor und Altona entfällt. Oft müssen Fahrgäste in Hamburg-Harburg umsteigen, weil die Züge dort abfahren oder enden. Darauf macht die Deutsche Bahn aufmerksam.

Für die IC-Züge von und nach Rostock und Stralsund wird ein Ersatzhalt in Hamburg-Bergedorf eingerichtet. Zahlreiche Regionalbahnen in und aus Richtung Flensburg und Kiel beginnen und enden in Hamburg-Altona und nicht am Hauptbahnhof. Eine detaillierte Übersicht mit den Änderungen finden Bahnreisende
im Internet.