Potsdam - Laubdecken schützen Pflanzen im Winter vor Frost. Frühblühern stehen sie allerdings im Weg. Hobbygärtner sollten deshalb Krokusse und Co. von der Blätterschicht befreien.

Sitzen Krokusse, Schneeglöckchen und Märzenbecher unter einer Laubdecke, sollten Hobbygärtner nicht bis zum Frühjahr mit dem Entfernen der Schutzschicht warten. "Sie treiben oft so plötzlich aus, dass sie durch die Laubschicht kommen müssen", erläutert Wolfgang Härtel, Mitglied im Bund deutscher Staudengärtner. Das schaffen die zarten Gewächse aber nicht immer. Und will der Hobbygärtner dann noch die Blätter entfernen, verletzt er die zarten Frühblüher.

"An diesen Stellen ist es besser, das Laub früh wegzunehmen." Kein Problem ist das bei späteren Frühblühern wie den Tulpen, Hyazinthen und Narzissen. Sie kommen gut durch die Decke, erklärt der Gartenbau-Ingenieur aus Potsdam.