Neustadt ( ddp ). Äpfel sollten beim Pflücken vorsichtig behandelt werden. Insbesondere sollte man darauf achten, dass die Früchte nicht vom Baum gerissen, sondern gegen die Wachstumsrichtung leicht drehend abgehoben werden. Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz empfiehlt, dies nicht mit den Fingerspitzen zu tun, um Druckstellen und Verletzungen durch zu lange Fingernägel zu vermeiden. Empfehlenswert sei es, den Apfel mit der ganzen Hand zu nehmen.

Fallobst separat lagern

Mit jeder Hand sollte außerdem nur eine Frucht geerntet und direkt in das Pflückgefäß ablegt werden. Unbedingt vermeiden sollte man das Sammeln von mehreren Früchten auf einem Arm. Dann kullerten erfahrungsgemäß immer einige auf den Boden und würden angeschlagen. Gefallene Früchte sowie Fallobst müssen in jedem Fall separat gelagert werden. Auch beim Ablegen in die Kiste gilt : Vorsichtig ablegen, nicht fallen oder kullern lassen wie Kartoffeln. Äpfel und auch Birnen zählen zu den sehr empfindlichen Früchten, die sorgfältig behandelt werden müssen.