Unseburg (jsg). Autogas hat sich seit Jahrzehnten als Treibstoff für Kraftfahrzeuge bewährt. "Im Vergleich zu anderen Kraftstoffen entstehen beim Einsatz von Autogas bis zu 80 Prozent weniger Abgasemissionen, vor allem beim klimaveränderten Kohlendioxid", schätzte Rüdiger Lotzing, Inhaber eines Autohauses am ehemaligen Unseburger Bahnhof, ein. Autogas ist fast schwefelfrei und die Verbrennung erfolgt nahezu ohne Ausstoß von Ruß, fügte der Fachmann an. Eine Umrüstung auf Autogas lohnt sich noch immer.

"Bei einer jährlichen Laufleistung von 17500 Kilometern, einem Benzinpreis von 1,20 Euro je Liter und einem Verbrauch von 8,5 Litern/100 Kilometer sind die Kosten beim Autogas nur halb so groß", rechnet der Unternehmer vor. Innerhalb von nur zwei Jahren amortisiert sich die Investition. Weiterhin ist der Einsatz bis zum Jahr 2018 steuerlich begünstigt.