In Sachsen-Anhalt dürfen rund 3800 SPD-Mitglieder abstimmen, ob es zu einer Neuauflage der Koalition mit der Union kommen soll oder nicht. Bei Regionalkonferenzen sollen die Mitglieder zu Wort kommen und auch Dampf ablassen. Allerdings hinter verschlossenen Türen. Die Medien bleiben außen vor.

Warum nur? Für Schönwetter-Meldungen wird die Presse gern genutzt. Ist die Stimmung jetzt so schlecht, dass man Angst hat, die Medien könnten das live mitbekommen? Traut man der eigenen Basis nicht zu, die eigene Meinung zu vertreten, auch wenn die Presse mit im Raum ist? In diesen Tagen ist wieder einmal viel die Rede von notwendiger Transparenz bei politischen Entscheidungen. Doch die SPD igelt sich ein bei den Regionalkonferenzen, bei denen sich ja nicht nur ein kleiner Zirkel trifft. Dabei ist es doch gerade jetzt wichtig, das Stimmungsbild einer SPD zu bekommen, die in einer existenziellen Frage mit sich ringt. Ungeschönt, ungefiltert.