Oschersleben l Weite Teile der Landkreise Börde, Harz und Anhalt-Bitterfeld sowie des Salzlandkreises waren am Montagmorgen ohne Strom. Dies bestätigt die Pressesprecherin des regionalen Stromanbieters Avacon AG, Corinna Hinkel. Grund dafür sei ein Fehler im Übertragungsnetz. Mittlerweile ist die Höchstspannung wieder hergestellt.

Siegfried Wagner, Pressesprecher des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz Transmission, bestätigt eine Störung der Freileitung von Ragow nach Förderstedt. Derzeit wird von einem Blitzeinschlag ausgegangen. Seit 10.27 Uhr sei die Stromversorgung wieder hergestellt.

Der Deutsche Wetterdienst warnt indes vor starken Gewittern.