Halle/Wernigerode l Nach einer Überfallserie auf verschiedene Lieferdienste in Halle hat die Polizei acht Verdächtige im Süden des Landes festnehmen können. Sie sollen für insgesamt sieben Überfälle auf Pizzaboten in Halle, zwei Verkaufsstellen, eine Tankstelle und eine Spielothek im Saalekreis infrage kommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten fünf der Festgenommenen im Alter von 18 bis 23 Jahren in der Nacht zum Freitag eine Spielothek in Teutschenthal (Saalekreis) überfallen.

Drei der jungen Männer fassten Polizisten vor Ort, zwei weitere später. Nach Wohnungsdurchsuchungen konnten noch drei weitere mutmaßliche Mitglieder der Bande ermittelt werden. Das Amtsgericht Halle erließ Haftbefehl gegen sechs der Beschuldigten. Zwei weitere sollten am Abend dem Haftrichter vorgeführt werden. Sie sollen aus Deutschland, der Russischen Föderation, dem Kosovo und Armenien stammen. Dem Schlag gingen umfangreiche Untersuchungen einer gesonderten Ermittlungsgruppe voraus.

In Wernigerode ist derweil am Donnerstagabend eine Pizzabotin überfallen worden. Die 26-Jährige wurde mit einer fingierten Bestellung ins Wohngebiet Stadtfeld gelockt, wo zwei maskierte Räuber mit vorgehaltener Pistole die Herausgabe von Bargeld und Pizzatasche erzwangen. Die Polizei prüft Parallelen zu einem weiteren Überfall, der im März stattfand.