Bernburg (jl) l Am Montag ist gegen 16.30 Uhr im Zimmer einer Bernburger Gemeinschaftsunterkunft ein Feuer ausgebrochen. Wie das Polizeirevier Salzlandkreis mitteilt, habe ein 23-jähriger Asylsuchender vermutlich seine brennende Zigarette auf einem Stuhl neben seinem Bett abgelegt und ist daraufhin eingeschlafen.

Der Stuhl geriet durch die Zigarette in Brand. Andere, ebenfalls in der Gemeinschaftsunterkunft untergebrachte Asylsuchende bemerkten eine starke Rauchentwicklung auf dem Flur und befreiten den 23-Jährigen aus seinem von innen verschlossenen Zimmer.

Mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung wurde der betroffene Asylsuchende zur medizinischen Betreuung in das Ameos-Klinikum Bernburg eingeliefert. Eine Fremdeinwirkung wird nach bisherigem Ermittlungsstand ausgeschlossen. Gegen den 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.