Halle l Andreas Höppner ist der neue Landesvorsitzende der Linken in Sachsen-Anhalt. Der Altmärker wurde am Sonnabend bei einem Parteitag in Halle mit 92,2 Prozent der Delegiertenstimmen gewählt. Er erhielt 118 Stimmen, vier Delegierte votierten gegen ihn, es gab sechs Enthaltungen. Höppner, der seit 2011 Landesvize war, gilt als Mann des offenen Wortes.

Die bisherige Landesvorsitzende Birke Bull-Bischoff war nicht mehr für den Parteivorsitz angetreten. Die Hallenserin möchte im September in den Bundestag gewählt werden.

Zu stellvertretenden Landesvorsitzenden wurden Janina Böttger (Halle, 77,2 Prozent), Doreen Hildebrandt (Börde, 82,7 Prozent) und Jörg Schindler (Wittenberg, 91,3 Prozent) gewählt.