Schönebeck (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Polizei ist künftig mit 25 neuen Funkstreifenwagen unterwegs. Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) übergibt die Kleinwagen heute in Schönebeck (Salzlandkreis) an Regionalbereichsbeamte. Zwölf der neuen Fahrzeuge gehören zur Polizeidirektion Nord, acht in den Süden und fünf in den Bereich der Polizeidirektion Ost rund um Dessau-Roßlau.

Schon im vergangenen Jahr waren 25 solcher Funkstreifenwagen in Dienst gestellt worden. Sie sind kleiner als herkömmliche Streifenwagen. "Damit wird dem Aufgabenfeld der Regionalbereichsbeamten Rechnung getragen, zudem soll ihre Erkennbarkeit als Regionalbereichsbeamte erhöht werden", teilte das Innenministerium vorab mit.

Regionalbereichsbeamte sollen besonders engen Kontakt zu den Bürgern halten, ebenso zu Verwaltungen, Schulen, Vereinen und Unternehmen ihrer Orte. Sie stehen als Ansprechpartner für alle polizeilichen Belange zur Verfügung.