Magdeburg (dpa/sa) - Die Stadt Magdeburg soll neun neue Kindertagesstätten bekommen. Dies teilte am Dienstag die Norddeutsche Landesbank mit, die den Bau der Einrichtungen überwiegend finanziert. Damit sollen rund 1300 neue Kita-Plätze entstehen. Die meisten Räumlichkeiten sollen 2018 bezugsfertig sein. In der Moldenstraße, Badeteichstraße, Wilhelm-Külz-Straße, Klusweg und Braunlager Straße werden demnach Altgebäude für den Neubau abgerissen. Neugebaut wird außerdem in der Großen Steinernetischstraße, im Olvenstedter Grund, Herrenkrugstraße/Breitscheidstraße sowie in Alt Salbke.