Magdeburg (dpa/sa) - Im Magdeburger Zoo ist eine neue Elefantenanlage entstanden. Der Bau kostete 7,77 Millionen Euro und ist das größte Bauprojekt in der Geschichte des Zoos, wie es hieß. Die Fläche von 2,2 Hektar bietet den bislang zwei Elefanten Platz, hat aber auch genug Raum für weitere Artgenossen und auch andere afrikanische Tierarten, etwa Weißkehlwaranen, Impalas oder Grüne Meerkatzen. Für Besucher wird die Anlage "Africambo" von Dienstag an zugänglich sein. Der Magdeburger Zoo, der rund 200 Tierarten präsentiert, hatte im vergangenen Jahr eigenen Angaben zufolge rund 240 000 Besucher.

Informationen zur neuen Anlage