Lübeck (dpa) - Bei einer Massenkarambolage auf der A1 zwischen Hamburg und Lübeck sind mindestens 23 Fahrzeuge auf glatter Straße ineinander gefahren. Ein Mensch wurde getötet, 13 weitere verletzt, davon drei schwer. Zu dem Unfall haben wohl plötzlich auftretende Glätte und Hagel geführt. Betroffen waren beide Fahrtrichtungen. Die Karambolage ereignete sich zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe.