Besser hätte das Jahr 2010 für Audi-Werksfahrer Tom Kristensen kaum beginnen können.

Tom Kristensen wurde in seiner Heimat gleich zweimal zum "Sportler des Jahrzehnts" gewählt. Sowohl der Fernsehsender "TV2" als auch die bedeutende Tageszeitung "Berlingske Tidende" verliehen dem Le-Mans-Rekordsieger den prestigeträchtigen Titel.

"Ich danke allen, die mich gewählt und mir zu diesen beiden Auszeichnungen verholfen haben", erklärte der Ex-DTM-Pilot. "Ich hätte vor zehn Jahren nicht im Traum daran gedacht, einmal so erfolgreich zu sein. Aber damals hatte ich das besondere Glück, zu Audi zu kommen. Es ist ein großes Privileg, nun schon seit einem Jahrzehnt einem der besten Rennteams der Welt anzugehören."

Der achtmalige Le-Mans-Sieger setzte sich bei den Wahlen deutlich gegen so populäre Sportler wie Tennis-Profi Caroline Wozniacki, Radrennfahrer Michael Rasmussen und US-Football-Star Morten Andersen durch.

Ausgezeichnet wurde Tom Kristensen vor kurzem auch von der britischen Fachzeitschrift "Autosport", die den Dänen zum "Sportwagen-Piloten des Jahrzehnts" kürte.

Tom Kristensen startet seit 2000 für Audi und gewann inzwischen achtmal die legendären 24 Stunden von Le Mans (Frankreich), fünfmal das 12-Stunden-Rennen in Sebring (USA), das "Petit Le Mans"-Rennen in Road Atlanta (USA) und den LMP1-Titel in der American Le Mans Series 2002. Von 2004 bis 2009 ging der Däne zudem für Audi in der DTM an den Start und feierte mit dem Audi A4 insgesamt vier Siege.

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH