In Brands Hatch zeigte sich das Feld zum Trainingsauftakt bunt gemischt. Die schnellste Rundenzeit erzielte Paul Di Resta.

Auf dem 1,929 Kilometer langen Indy-Rundkurs von Brands Hatch hat Paul Di Resta im offiziellen Training zum siebten Saisonlauf der DTM die schnellste Zeit gefahren. Nach seinen 57 gefahrenen Runden verwies der Mercedes-Pilot die Konkurrenz mit einer Zeit von 41,849 Sekunden auf die Plätze. Hinter dem Lokalmatador mischten sich die beiden Marken und die verschiedenen Jahrgänge bunt durch - eine Vorhersage für das anstehende Qualifying scheint kaum möglich.

Mit einem Rückstand von 0,121 Sekunden platzierte sich der aktuelle Tabellenführer Timo Scheider auf der zweiten Position. Direkt hinter dem amtierenden Meister folgten mit Jamie Green und Oliver Jarvis zwei Jahreswagen-Fahrer, die wie Di Resta hier ihr Heimspiel bestreiten. Auf den Rängen fünf und sechs reihten sich Gary Paffett und Mattias Ekström ein - auch ihr Rückstand auf die Spitze war mit weniger als drei Zehntelsekunden gering.

Nicht richtig in Schwung kam Ralf Schumacher. Der Mercedes-Star drehte auf dem kürzesten Kurs im Rennkalender zwar 67 Runden, belegte jedoch nur den 16. Rang. Mit einer Zeit von 42,526 Sekunden ließ der ehemalige Formel-1-Pilot lediglich Alexandre Prémat und die chancenlosen Futurecom-Fahrer Tomas Kostka, Johannes Seidlitz und Christian Bakkerud hinter sich.

Die beiden fleißigsten Fahrer waren Bruno Spengler und Mike Rockenfeller. Während der 150-minütigen Trainingssitzung spulten sie 70 Runden ab, das entspricht einer Distanz von rund 135 Kilometern. Trotzdem reichte es für sie nur für die Ränge elf und zwölf. Die wenigsten Umläufe drehte übrigens Timo Scheider - 42 Runden reichten dennoch für Rang zwei.

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH