Mit Mattias Ekström und Timo Scheider an der Spitze will Audi seine DTM-Titel aus den letzten zwei Jahren verteidigen.

Das Warten hat ein Ende: Nach exakt 203 rennfreien Tagen springt die Startampel in der DTM am Sonntag erstmals wieder von Rot auf Grün. Im Jahr des 100. Geburtstages möchte Audi der erste Automobilhersteller werden, der den prestigeträchtigen DTM-Titel zum dritten Mal in Folge gewinnt. Die Mannschaft um Audi Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich ist für den Saisonstart der DTM auf dem Hockenheimring gut vorbereitet.

"Wir wissen allerdings auch ganz genau, wie schwierig das wird. Unsere Konkurrenz ist stark und wird alles daransetzen, das zu verhindern. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass ein guter Saisonstart in der DTM besonders wichtig ist und im Titelkampf schon vorentscheidend sein kann", weiß Ullrich. "Unsere Mannschat hat sich gut vorbereitet und alle sind gespannt, wo wir in Hockenheim im Vergleich zur Konkurrenz wirklich stehen. Ich bin überzeugt, dass die Fans einen spannenden Saisonauftakt erleben werden."

Als Titelverteidiger wird Timo Scheider für die Ingolstädter ins Rennen gehen. Der Wahl-Österreicher tankte zuletzt Kraft und verbrachte den Muttertag mit seiner Familie am Bodensee. ""Zum ersten Mal starte ich nicht als Jäger, sondern als Gejagter in eine DTM-Saison - eine neues, aber auch sehr schönes Gefühl. Es geht natürlich darum, die Meisterschaft zu verteidigen", so Scheider vor dem Saisonstart.

Einer seiner größten Gegner wird vermutlich aus dem eigenen Lager stammen: Mattias Ekström. Der Schwede gewann die DTM schon zwei Mal und und will 2009 den nächsten Titel. "Im vergangenen Jahr habe ich drei Siege und insgesamt fünf Podiumsplätze erreicht. Wir wissen, wie eng die Abstände in der DTM sind. Uns steht sicher wieder ein spannender Kampf bevor. Das ist klasse für die Fans und für uns Fahrer. Der Teamgeist bei Audi ist spitze. Ich glaube, dass wir viele harte Duelle und viele verschiedene Sieger in dieser Saison sehen werden", berichtet der 30-Jährige.

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH