"Den Dreifachsieg haben wir nach diesem Wochenende verdient", resümierte Ekström zufrieden nach seinem weit gehend ungefährdeten Auftaktsieg. Der erste Saisonlauf geriet entspannter als von dem zweifachen DTM-Champion ursprünglich erwartet. "Ich hätte unsere Konkurrenten für das Rennen stärker erwartet. Der einzige, der in meinen Rückspiegeln auftauchte, war Timo. Lieber Timo im Rückspiegel als die Mercedes-Fahrer", sagte Ekström, der insbesondere Bruno Spengler eine konkurrenzfähigere Performance zugetraut hätte: "Vor allem bei Bruno war ich überrascht, dass er im Rennverlauf nicht näher an uns herankam."

Mit Blick auf den zweiten Saisonlauf in Oschersleben gibt sich Ekström selbstbewusst: "Es wäre sehr schön, einen weiteren Sieg einzufahren. Meine Teamkollegen sind sehr schnell - vor allem Tom ist dort immer extrem stark. Aber natürlich hat der Sieger des Auftakts die besten Chancen, Meister zu werden...."

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH