Zwei Neulinge, zwei Aufsteiger: Ralf Schumacher und Maro Engel debütieren 2008 bei Mercedes, Paul Di Resta und Susie Stoddart verlassen ihre Gebrauchtwagen.

Just an jenem ersten ITR-Testtag, an denen ohnehin die Cockpitbesetzungen offensichtlich geworden wären, präsentiert Mercedes den lang erwarteten neunköpfigen Fahrerkader - und kann mit diesem kaum noch überraschen: Neben Bernd Schneider und Bruno Spengler bestreitet auch Jamie Green die kommende Saison erneut bei HWA, der nach seinen zwei Siegen zum Saisonabschluss 2007 eine vierte Chance im Neuwagen erhält. Bestätigt wurde auch der fulminante Aufstieg Paul Di Restas: Wie schon lange spekuliert, pilotiert der bisherige Gebrauchtwagenpilot mit dem HWA-Boliden einen um drei Jahre jüngeren Dienstwagen als im vergangenen Jahr.

Als einziger Neuling neben dem bereits vor drei Wochen vorgestellten Ralf Schumacher wird in der kommenden Saison Maro Engel in einer C-Klasse von 2007 debütieren. Mathias Lauda und Gary Paffett behalten ihre angestammten Cockpits im Jahreswagen, während Susie Stoddart nach der Streichung der beiden Gebrauchtwagen in den 2008 erstmals eingesetzten, fünften Jahreswagen aufsteigt.

Die Neuwagenpiloten

Bernd Schneider:
Der sechste Platz in der Gesamtwertung 2007 war nach meinem fünften Titelgewinn im Jahr zuvor nicht mein Planziel. Aber mich motiviert das nur noch stärker, in diesem Jahr wieder anzugreifen.

Bruno Spengler:
Zweimal Vize ist schön, nur ein Platz ist noch schöner und ich strenge mich an, diesen 2008 zu belegen.

Jamie Green:
Ich will die Saison 2008 exakt so beginnen, wie ich im letzten Jahr aufgehört habe und dann um den Titel kämpfen.

Paul Di Resta:
Vier Podiumsplätze und sieben Positionen in den Punkterängen sind bei zehn Rennen keine schlechte Bilanz für meine erste DTM-Saison. Ich freue mich sehr, dass ich jetzt zum HWA-Team gehöre und will das in mich gesetzte Vertrauen dadurch rechtfertigen, dass ich mich weiter steigere.

Die Jahreswagenpiloten

Ralf Schumacher:
Ich hatte enormen Spaß bei den Tests in der DTM C-Klasse und freue mich auf die neue Saison wie schon lange nicht mehr. Ich mag die DTM, ich mag das Umfeld, ich mag die begeisterten und so positiven Zuschauer. Und ich mag Mercedes. Ich werde in der DTM lernen, ich werde mich voll reinknien und ich werde es wegstecken, wenn man mich kritisieren wird, sollte ich es bei den ersten Rennen nicht gleich gebacken bekommen.

Gary Paffett:
Ich liebe die DTM und freue mich, neben meiner Formel-1-Testarbeit in meiner Lieblings-Rennserie fahren zu können. Und ich will besser abschneiden als letztes Jahr.

Susie Stoddart:
Auch wenn die Ergebnisse es nicht immer zeigten, habe ich mich doch in der DTM stetig verbessert. Wenn ich mich 2008 im Qualifying steigern kann, sollten auch die Resultate besser werden.

Mathias Lauda:
Mein Ziel für die neue Saison: Ich will regelmäßig in die Punkte fahren und in der Meisterschaft in die Top Ten.

Maro Engel:
Der Test mit einem Renn-Tourenwagen war eine ganz neue Erfahrung für mich. Die DTM ist eine große Herausforderung und ich bin fest entschlossen, die Chance, die mir Mercedes gibt, zu nutzen.

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH