Im Qualifying war Alex Premat nicht so zufrieden, das änderte sich nach dem Rennen etwas, auch wenn er keine Punkte holte. "Ich bin mit dem Resultat zufrieden, weil wir als Zwölfter gestartet und als Neunter angekommen sind - vor allen 06er Mercedes und nur hinter den 07er Mercedes außer Di Resta", verriet Premat.

Nachdem die Audi-Jahreswagen am Samstag nicht so schnell wie erwünscht waren, war Premat am Sonntag zufriedener. "Unser Jahreswagen hat sich stark verbessert", sagte er. "Es war nicht sehr leicht, weil ich das ganze Rennen gepusht habe. Unser Team hat eine sehr gute Strategie gehabt. Klar habe ich keine Punkte geholt, aber ich habe das Maximum herausgeholt und habe nicht das Gefühl, knapp die Punkte verpasst zu haben."

Copyright: adrivo Sportpresse GmbH